Tel. +39.0742.391631|info@olioflaminio.it

OLIVENÖL&SPEZIALITÄTEN TREVI • UMBRIEN

Aromatisiertes natives Olivenöl extra mit Geschmack nach schwarzem Trüffel

///Aromatisiertes natives Olivenöl extra mit Geschmack nach schwarzem Trüffel
Aromatisiertes natives Olivenöl extra mit Geschmack nach schwarzem Trüffel2017-11-23T17:31:42+00:00

Natural Essence – Aromatisiertes natives Olivenöl extra mit Geschmack nach schwarzem Trüffel

Nur natives Olivenöl extra Flaminio Delicato (mild) und natürliche Extrakte und natürliche Aromen.

Ohne Zusatz von chemischen Inhaltsstoffen (insbesondere ohne Bis(methylthio)methane) und ohne Verwendung von komplexen Stoffen oder GVO-Derivaten.

Ein hochwertiges aromatisiertes Olivenöl kann nicht mit minderwertigem nativem Olivenöl hergestellt werden!  Wir haben unser natives Olivenöl extra Flaminio Delicato (mild) gewählt, um den Geschmack des schwarzen Trüffels nicht zu überdecken.

EMPFOHLENE VERWENDUNG: Zu Ehren eines der bekanntesten und hochwertigsten Produkte unserer Region Umbrien empfehlen wir es zu Pasta, Reis, Eierspeisen und auch für eine „typisch umbrische“ Bruschetta!

Wir raten, es nicht zu sehr zu erhitzen, um sein Aroma zu bewahren.

ZUTATEN: Natives Olivenöl extra Flaminio Delicato (mild), natürliches Aroma (1 %)

ERKLÄRUNGEN ZUR ETIKETTIERUNG DER AROMATISIERTEN OLIVENÖLE

Zu den vorgeschriebenen Angaben auf dem Etikett gehört die Liste der Zutaten in der Reihenfolge ihres Gewichtsanteils mit Angabe des prozentualen Mengenanteils und gegebenenfalls der Zusammensetzung aller „zusammengesetzten Zutaten“, d. h. derjenigen, die ihrerseits mehrere Zutaten enthalten.

Beim nativen Olivenöl extra ist es eine einzige Zutat, nämlich das Olivenöl. Die aromatisierten Olivenöle enthalten logischerweise einen aromatischen Zusatz.

Das Gesetz schreibt genau vor, welche Angaben das Etikett enthalten muss.

Wir weisen darauf hin, dass Trüffel nach dem derzeitigen Stand der Studien nicht fettlöslich ist. Das heißt, dass das Olivenöl, ein Fett, den Geschmack und den Duft des Trüffels nicht durch einfachen Kontakt aufnimmt (wie es dagegen z. B. bei Zitrone oder Basilikum, die fettlöslich sind, der Fall ist). Dasselbe gilt für Butter, Käse usw.

Auf dem Etikett eines mit Zitrone (fettlöslich) aromatisierten Olivenöls können folgende Angaben stehen.

  1. Natürliches Zitronenaroma“, wenn 95 % der Aromen aus der Frucht gewonnen sind.
  2. Natürliches Zitronenaroma mit anderen natürlichen Aromen“, wenn das aus der Zitrone gewonnene natürliche Aroma weniger als 95 % beträgt und mit anderen Aromen gemischt ist, der Geschmack des Aromas jedoch der Zitronengeschmack bleibt.
  3. Natürliches Aroma“, wenn der Zitronengeschmack durch einen Mix aus natürlichen Inhaltsstoffen erzielt wird, der die Zitrone nicht einschließt, oder wenn der Mix aus natürlichen Aromen kein besonderes organoleptisches Merkmal besitzt und das natürliche Endaroma daher nicht unter die beiden vorhergehenden Definitionen 1) und 2) fällt.
  4. Aromen“ ist die Bezeichnung, die wir bei den meisten Lebensmittelprodukten finden können, da sie alle naturidentischen Aromastoffe (im Chemielabor den Vorbildern aus der Natur nachgebaut) und auch die künstlichen Aromastoffe (durch chemische Synthese auch unter Verwendung von Molekülen, die in der Natur nicht vorhanden sind, gewonnen) einschließt.

Da es kein direkt aus Trüffeln gewonnenes „natürliches Trüffelaroma“ zur Aromatisierung von Fetten gibt, darf diese Bezeichnung nicht in der Zutatenliste angeführt werden.

Es darf nur „natürliches Aroma“ angegeben werden, d. h. ein Mix aus natürlichen Extrakten, die den Trüffel nicht einschließen, die aber das besondere sensorische Merkmal des Trüffels entstehen lassen, oder aber einfach „Aroma“, eine Essenz aus künstlicher Synthese mit der Bezeichnung Bis(methylthio)methane (ein Erdöl-Derivat).

Falls auf dem Etikett Bilder oder grafische Darstellungen erscheinen, die auf das Vorhandensein von Trüffeln verweisen, muss angegeben werden, dass das Öl Trüffelstückchen enthält.